TALASAR® | Impressum

Impressum

Verantwortlich für Inhalte dieser Webseite

AMISAR Munich Biohealth GmbH

Frans-Hals-Strasse 3
81479 München

T +49-89 25552777-0
F +49-89 25552777-99

E-Mail: info@amisar.de

Website: amisar.de

Geschäftsführung: Mana Rezvani
Gerichtsstand: Registergericht München, HRB 23632

a

Nutzungsbedingungen

Die AMISAR Munich Biohealth GmbH ist bemüht, die Informationen, die auf dieser Webseite angeboten werden, ständig zu aktualisieren und auf ihre Richtigkeit zu überprüfen. Wir übernehmen jedoch keine Verantwortung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.

In keinem Fall übernimmt AMISAR Munich Biohealth GmbH die Gewähr für die Fehlerfreiheit von Daten und Software, die von den Internetseiten heruntergeladen werden können.

Die AMISAR Munich Biohealth GmbH haftet nicht für Schäden, insbesondere nicht für unmittelbare oder mittelbare Folgeschäden, Datenverlust, entgangenen Gewinn, System- oder Produktionsausfälle, die durch die Nutzung dieser Internetseiten oder das Herunterladen von Daten entstehen. Liegt bei einem entstandenen Schaden durch die Nutzung der Internetseiten oder das Herunterladen von Daten Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vor, gilt der Haftungsausschluss nicht.

Alle Inhalte dieser Webseite sind Eigentum der AMISAR Munich Biohealth GmbH. Die Verwendung einzelner Inhalte aus dieser Webseite ist Usern nur gestattet, wenn:

  • die Auszüge unverändert bleiben,
  • die Ausschnitte ausschließlich zum nicht kommerziellen und persönlichen Gebrauch verwendet werden und
  • ein Hinweis auf das Copyright der AMISAR Munich Biohealth GmbH erfolgt.

Jede andere Verwertung, wie beispielsweise die Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung, Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen zu kommerziellen Zwecken, bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung der AMISAR Munich Biohealth GmbH.

Bei Produkt- und Firmennamen kann es sich um eingetragene Warenzeichen oder Marken handeln. Die unberechtigte Verwendung kann zu Schadensersatzansprüchen und Unterlassungsansprüchen führen.

Über die auf dieser Webseite enthaltenen Links verlassen Sie das Angebot der AMISAR Munich Biohealth GmbH. Auch wenn wir große Sorgfalt darauf verwenden, Ihnen qualitativ gute Links anzubieten, machen wir uns die Inhalte dieser Seiten ausdrücklich nicht zu eigen und übernehmen für die Inhalte der verlinkten Seiten keine Gewährleistung.

Es kann nicht garantiert werden, dass Informationen oder persönliche Daten, die uns übermittelt werden, bei der Übermittlung nicht von Dritten „abgehört“ werden.

Die durch die Nutzung der Internetseiten entstandene Rechtsbeziehung zwischen Ihnen und der AMISAR Munich Biohealth GmbH unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Rechtsstreitigkeiten mit Vollkaufleuten, die aus der Nutzung dieser Internetseiten resultieren, ist der Gerichtsstand der Sitz der AMISAR Munich Biohealth GmbH in München.

a

Quellennachweise

1. Melanie-Jayne R. Howes et al (2020): Role of phytochemicals as nutraceuticals for cognitive functions affected in ageing, Br J Pharmacol. 2020;177:1294–1315.

Toth et al.(2019): The Efficacy of Saffron in the Treatment of Mild to Moderate Depression: A Meta-analysis, Planta Med 2019; 85: 24–31

Marie Bangratz et al. (2018): A preliminary assessment of a combination of rhodiola and saffron in the management of mild–moderate depression, Neuropsychiatric Disease and Treatment 2018:14 1821–1829

2. Toth et al.(2019): The Efficacy of Saffron in the Treatment of Mild to Moderate Depression: A Meta-analysis, Planta Med 2019; 85: 24–31

Marx, Wolfgang et al.(2019): Effect of saffron supplementation on symptoms of depression and anxiety: a systematic review and meta-analysis, Nutrition ReviewsVR Vol. 0(0):1–15

3. Marx, Wolfgang et al.(2019): Effect of saffron supplementation on symptoms of depression and anxiety: a systematic review and meta-analysis, Nutrition ReviewsVR Vol. 0(0):1–15

4. Panissian A. (2017): Understanding adaptogenic activity: specificity of the pharmacological action of adaptogens and other phytochemicals, Ann. N.Y. Acad. Sci. ISSN 0077-8923

Fanaras Konstantinos, Reinhard Heun(2020): The effects of Rhodiola Rosea supplementation on depression, anxiety and mood – A Systematic Review, GLOBAL PSYCHIATRY — Vol 3 | Issue 1 | 2020

5. Folgende Wirkungen der enthaltenen B-Vitaminen, Vitamin D3 und Zink werden aufgrund vorliegender Studien von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) als gesichert angesehen.

6. Toth et al.(2019): The Efficacy of Saffron in the Treatment of Mild to Moderate Depression: A Meta-analysis, Planta Med 2019; 85: 24–31

Marx, Wolfgang et al.(2019): Effect of saffron supplementation on symptoms of depression and anxiety: a systematic review and meta-analysis, Nutrition ReviewsVR Vol. 0(0):1–15

7. Majid Zeinali et al. (2019): Immunoregulatory and anti-inflammatory properties of Crocus sativus (Saffron) and its main active constituents: A review, Iran J Basic Med Sci, Vol. 22, No. 4, Apr 2019

Mohammad J. Siddiqui et al. (2018): Saffron (Crocus sativus L.): As an Antidepressant, Journal of Pharmacy and Bioallied Sciences ¦ Volume 10 ¦ Issue 4

Lechtenberg M et al. (2008): Quality and functionality of saffron: quality control, species assortment and affinity of extract and isolated saffron compounds to NMDA and σ 1(Sigma-1) receptors. Plant Med. 2008;74:764–772.

Berger F et al. (2011): Crocus sativus L. ist nicht nur ein Gewürz – Die neuroprotektive Wirkung eines Safranextraktes. Zeitschrift für Phytotherapie 2012, 33: 263-271.

Lautenschläger M et al. (2014): Intestinal formation of trans-crocetin from saffron extract (Crocus sativus L.) and in vitro permeation through intestinal and blood brain barrier. Phytomedicine. 2015 Jan 15;22(1):36-44.

8. Mohammad J. Siddiqui et al. (2018): Saffron (Crocus sativus L.): As an Antidepressant, Journal of Pharmacy and Bioallied Sciences ¦ Volume 10 ¦ Issue 4

Lautenschläger M et al. (2014): Intestinal formation of trans-crocetin from saffron extract (Crocus sativus L.) and in vitro permeation through intestinal and blood brain barrier. Phytomedicine. 2015 Jan 15;22(1):36-44.

9. Asalgoo S et al. (2017): The Psychoactive Agent Crocin Can Regulate Hypothalamic-Pituitary-Adrenal Axis Activity. Front Neurosci. 2017; 11: 668.

Iyengar S et al. (1990): Sigma receptors modulate the hypothalamic-pituitary-adrenal (HPA) axis centrally: evidence for a functional interaction with NMDA receptors, in vivo. Neuropharmacology. 1990 Mar;29(3):299-303.

10. Azar Hosseini et al. (2018): Saffron (Crocus sativus) petal as a new pharmacological target: a review, Iran J Basic Med Sci, Vol. 21, No. 11, Nov 2018

Enrico Sangiovanni et al. (2017): Botanicals as Modulators of Neuroplasticity: Focus on BDNF, Neural Plasticity Volume 2017, Article ID 5965371

11. Ghasemi T et al. (2015): Antidepressant Effect of Crocus sativus Aqueous Extract and its Effect on CREB, BDNF, and VGF Transcript and Protein Levels in Rat Hippocampus. Drug Res (Stuttg). 2015 Jul;65(7):337-43.

Lechtenberg M et al. (2008): Quality and functionality of saffron: quality control, species assortment and affinity of extract and isolated saffron compounds to NMDA and σ 1(Sigma-1) receptors. Plant Med. 2008;74:764–772.

12. Marx, Wolfgang et al.(2019): Effect of saffron supplementation on symptoms of depression and anxiety: a systematic review and meta-analysis, Nutrition ReviewsVR Vol. 0(0):1–15

Mohammad J. Siddiqui et al. (2018): Saffron (Crocus sativus L.): As an Antidepressant, Journal of Pharmacy and Bioallied Sciences ¦ Volume 10 ¦ Issue 4

a

Bildnachweise

© Photo by Aaron Burden on Unsplash (ID: 398696)
© iStock.com/shapecharge (ID: 690346862)
© Davide Illini, stocksy.com (ID:98566)
© ALTO IMAGES, stocksy.com, (ID: 714791)
© Aleksandra Jankovic, stocksy.com, (ID: 999688)
© BONNINSTUDIO, stocksy.com (ID: 1512831)
© iStock.com/orinoco-art (ID: 832115652)
© Photo by Hannah Olinger on Unsplash
© iStock.com/robypangy (ID: 865345484)
© Photo by Rob Bye on Unsplash
© lz@larszahner.com/photocase.de
© BONNINSTUDIO, stocksy.com (ID: 1212706)

a

back to top